Alles im Lack

Den P1 gab es ab Werk in einer ganzen Reihe von Farben und Kombinationen. Oft werde ich nach Farbcodes oder Farbnamen gefragt. Die hier aufgelisteten Farben inkl. Opelcode helfen euch vielleicht. Jede Farbe hat einen Buchstaben. Hier steht der erste Buchstabe immer für die Dachfarbe.

Ab 1957 standen folgende Farben fpr den P1 zur Verfügung:

E Alabastergrau (103) ist nur für das Dach und das Lenkrad vorgesehen.

  • H Neptunblau (203) HH/EH
  • T Veronagrün (307) TT/ET
  • Q Rivagrau (107) QQ/EQ
  • S Koralle (502) SS/ES
  • U Russet (406) UU/EU
  • R Türkis (306) RR/EU
  • F Schwarz (200) FF/EF
  • N Saharagelb (400) NN/EN
  • J Cordobablau (207) JJ/EC
  • K Graugrün (303) KK
  • C Cortinagrau (100) CC

Ab 1958 gab es folgende Änderungen:

Russet, Graugrün und Cortinagrau fallen weg. Neue Kombinationen waren W/Z, X/Z, J/Z

  • Y Bavariablau (210) YY/EY
  • W Atlantikgrün (310) WW/EW
  • X Comograu (101) XX/EX,WX
  • Z Birkengrau (113) ZZ/xZ,JZ,WZ

Ab 1959 gab es folgende Änderungen:

Veronagrün, Cordobablau und Atlantikgrün fallen weg.

  • D Royalblau (213) DD/ED
  • G Bermudagrün (312) GG/EG
  • M Terrabeige (410) MM

Ausser mit Cortinagrau und Graugrün, konnten alle Farben auch mit Alabastergrauem Dach bestellt werden. Wurde die Zweifarbenlackierung geordert, war original auch die Wulst unter dem Amaturenbrett Alabastergrau.

Die abgesetzte Lackierung unterhalb der Seitenchromzierleiste wurde ausschließlich von GM Suisse angeboten. Diese Luxusvariante läuft unter der bezeichnung "Opel Rekord P1 Ascona" Alle P1 mit dieser Two Tone Lackierung die nicht aus dem schweizer Werk kommen, sind anschließend auf Kundenwunsch  nach lackiert worden.

Hier geht es zu den Farbprospekten: Lack / Polster 1959

 

Nach oben